Stromrechner: jetzt vergleichen

Berechnung anpassen

  • Haushalt Gewerbe
  • Nur Ökostrom-Tarife
  • Vorauskasse berücksichtigen
  • Einmaliger Bonus berücksichtigen
  • Tarife mit Kaution anzeigen
  • Nur Angebote mit Anmeldung im Stromrechner

in Kooperation mit Verivox

Stromrechner Verivox

Wie kann ich meine Energiekosten senken ohne im Dunkeln zu sitzen – gerade wenn Ihre alljährliche Stromabrechnung im Briefkasten liegt wird auch Ihnen dieser Gedanke kommen. Unbestritten ist, dass immer mehr Haushalte ehrliche Probleme mit dem Begleichen von Nachzahlung und im Folgenden höheren Abschlagszahlungen haben. Strom billiger beziehen, ein nachvollziehbarer Wunsch. Insbesondere dann, wenn erkennbares Potential zum Stromverbrauch senken bereits ausgeschöpft wurde.


Billigstrom ist auch nur Strom

Strom kommt immer der Gleiche aus der Steckdose – ganz gleich, für welchen Anbieter bzw. Tarif man sich entscheidet. Unterschiede sind woanders zu suchen. Tarifgestaltung und Service des Stromversorgers kommt eine Relevanz hinzu. Wichtiger Part des Stromtarifs stellt natürlich der Strompreis dar. Grundgebühr plus Verbrauchspreis pro Kilowattstunde ist dabei die Regel. Darüber hinaus finden sich auch Angebote mit Vorauskasse, darunter auch sogenannte Strompakete – gerade wenn Strom billig sein soll werden Sie zwangsläufig auch jene im Vergleich stoßen. Preis und Zahlungsweise, zwei relevante Faktoren. Hinzu kommen Punkte wie Neukundenbonus, Ökostromoption oder Strompreisgarantie – das Produkt „Stromtarif“ ist also eine Kombination von verschiedenen Vertragskonditionen. Eben auf diese nimmt ein Stromrechner Rücksicht, sie werden auch im Vergleichsergebnis aufgezeigt. Welcher Anbieter billigen Strom hat? Finden Sie es heraus, unser Preisvergleich bringt Klarheit.

Nebst harten Fakten wie Strompreis oder Tarifoption XY spielt aber auch der Service eine immer bedeutende Rolle. Klappt das Wechseln zu einem Stromanbieter eigentlich immer reibungslos kann gerade bei einem Billigstromanbieter schon mal nachfolgende Kommunikation bzw. Abrechnung problematischer sein. Umso billiger Strom angeboten wird, desto mehr müssen Versorger auf ihre Kosten achten. Manchmal leidet eben auch der Kundenservice darunter. Daher sollten Sie eben auf diesen Aspekt achten: Bewertungen zu Serviceleistung und verbraucherfreundlicher Vertragsgestaltung sollten daher eindeutig positiv ausfallen.

billiger Strom: Anbieter für Billigstrom Ganz gleich ob Sie teuer oder billig Strom beziehen, es kommt stets der Gleiche aus Ihrer Steckdose. Dennoch gibt es einen Unterschied, gerade Bezug nehmend auf Ökostrom. Zwar dann, geht es um den deutschen Strommix, darum, wie und wo Ihr Anbieter Ihren Strom einkauft, ins Netz einspeist. Die Theorie beim Ökostrom ist folgendermaßen: Der Stromanbieter muss Ökostrom einkaufen, und zwar einen, welcher nicht bereits staatlich gefördert wird (Stichwort Einspeisevergütung). Daher kommt ein Großteil des eingekauften Stroms auch aus skandinavischer Wasserkraft. Umso mehr Verbraucher sich also pro grünen Strom entscheiden, desto höher ist dessen Anteil im Strommix. Desto mehr verliert konventionell erzeugter Strom an Relevanz. Im Idealfall wird billiger Ökostrom ausfindig gemacht, auch hier kann ein Vergleichen mit unserem Stromrechner helfen. Hier findet sich ein weiteres wichtiges Produktmerkmal: das Gütesiegel / Zertifikat. Es steht für echte Nachhaltigkeit des Stromtarifs. Gerade hier gilt nämlich: Billiger Strom ja, aber nicht um jeden Preis.